Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - AG Gesundheitsförderung

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Gesundheitsförderung 1

 

Die Mitarbeit in der AG ist ehrenamtlich. Die Gruppe trifft sich an 5 bis 6 Terminen pro Jahr zu Arbeitsbesprechungen übergangsweise in der Invalidenstraße 110. (Der bisherige Beratungsraum in der Monbijoustr. 2b steht aufgrund von Bauarbeiten derzeit nicht zur Verfügung.) Wer in der AG gerne mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen.

 


1 Auszug aus der Dienstvereinbarung Sucht | § 4

(1) Die Humboldt-Universität fördert die Arbeit der AG Gesundheitsförderung als internen Berater­kreis für Suchtgefahren.

(2) Die AG Gesundheitsförderung setzt sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität zusammen. Die Mitglieder der AG Gesundheitsförderung werden von der Universitätsleitung bestätigt. Ihre Tätigkeit ist ehrenamtlich, zählt aber als dienstliche Aufgabe.

(3) Die AG Gesundheitsförderung ist in ihrer Arbeit unabhängig und nicht weisungsgebunden. Die Mitglieder müssen die Schweigepflicht einhalten und unterliegen den datenschutz­recht­lichen Bestimmungen.